Exkursionen  –  Reisen  –  Seminare  ... geologisch erleben
seit 1999





Exkursionstermine Geo-Aktionen Kontakt / Anmeldung Über uns Inhaltsübersicht
Tagesexkursionen Mehrtagesexkursionen Reisen Online-Seminare Exkursionsbilder


Santorin/Griechenland
Südnorwegen
Salzburger Land/Österr.
Süd-Bretagne/Frankr.
Lanzarote/Kanaren
Organisatorisches
Ausrüstung












  
    Organisatorisches: Reisen

Bei Reisen lernen Sie den geologischen Bau der Exkursionsregion anhand zahlreicher interessanter Aufschlusspunkte kennen. Es steht die Vermittlung von Wissen zur Geologie und zur Entstehung der Landschaft im Vordergrund. Zur Exkursion erhalten Sie ausführliche schriftliche Exkursionsunterlagen, in der Regel als pdf-Datei neun Tage vor Beginn.

Exkursionsleitung
Die Exkursionen werden in Kleingruppen von 10 – 16 Teilnehmern durchgeführt und durch die Diplom-Geologen Dr. Evelyn Hincke und/oder Andreas Hincke und/oder Kathrin Hincke geleitet.

Zahlung
Nach Bestätigung der Reiseanmeldung sind 10% des Reisepreises als Anzahlung fällig, der Rest ist bis 59 Tage vor Reisebeginn zu überweisen.

Anreise, Exkursionsbeginn
Alle Reisen beginnen und enden in der jeweiligen Exkursionsregion. Die An- und Abreise erfolgt dabei jeweils individuell, üblich ist die Anreise am Tag vor Exkursionsbeginn. Bei der Planung der Hin- und Rückreise sowie der Buchung der Flüge, Fähren und ggf. Mietwagen sind wir gerne behilflich. Sofern eine Anreise mit Pkw möglich ist, vermitteln wir auch Fahrgemeinschaften.
Bei Anreise per Bahn, Flug oder Fähre wird nach Möglichkeit von uns die Abholung vom Bahnhof, Flug- oder Fährhafen organisiert.
Die Exkursionen beginnen in der Regel am ersten Exkursionstag um 9.30 Uhr am Hotel.

Fahrten während der Exkursion
Die Exkursionen werden mit Ihren Privatfahrzeugen bzw. mit Mietfahrzeugen möglichst in Fahrgemeinschaften durchgeführt durchgeführt. Gerne vermitteln wir die Fahrgemeinschaften, üblich ist dabei die Aufteilung der Kosten für Fahrzeug- anmietung, Kraftstoff, Parkgebühren und Maut unter allen Insassen. Die Mietfahrzeuge werden meist von den Teilnehmern selbst gesteuert.
Finden sich genügend Interessenten, ist auch die Anmietung eines Kleinbusses möglich.
Wir werden in der Regel täglich von 9 – 17 Uhr im Gelände unterwegs sein.

Unterkunft
Wir organisieren ein oder ggf. mehrere Unterkünfte für die Teilnehmer der Exkursionsgruppe, die dieses wünschen. Wir buchen in Ihrem Auftrag und zu Ihren Lasten Übernachtung und Frühstück (DZ oder EZ mit Dusche und WC in Hotels oder Unterkünften vergleichbaren Standards) und – falls verfügbar und gewünscht – auch Halbpension. Jeder Teilnehmer zahlt die Kosten für seine Unterkunft und Verpflegung selbst.
Die Angaben zu den gebuchten Unterkünften (Preise, Adressen, Telefonnummern, eventuell Lageskizzen) erhalten Sie spätestens zwei Wochen vor Exkursionsbeginn.
Alternativ können Sie Ihre Übernachtung auch selber organisieren/buchen (Ferienwohnung, Wohnmobil, ...). Bei Rundreisen sind dabei die vorgegebenen Exkursionsstandorte zu beachten.

Einzelzimmer
Einzelzimmer sind oft nur in begrenzter Anzahl vorhanden. Bei entsprechendem Bedarf kann es daher vorkommen, dass nicht die gesamte Gruppe in der selben Unterkunft untergebracht werden kann.

Mittagsverpflegung im Gelände
Mittags werden wir während der Exkursion jeweils im Gelände picknicken. Alle ein bis zwei Tage werden zum Kauf der Mittagsverpflegung kurze Einkaufsstopps eingelegt.

Exkursionsprogramm
Unser Exkursionsprogramm soll für Sie kein “Pflichtprogramm” sein, das Sie auf jeden Fall absolvieren müssen! Jeder Teilnehmer kann auf eigenen Wunsch und nach Absprache mit uns einzelne Aufschlüsse auslassen oder sich, sofern wir mehrere Tage an einem Ort sind, auch ganze Tage “frei nehmen”.
Bei Exkursionen von mehr als 6 Tagen Dauer ist in der Regel auch ein halber Tag zur freien Verfügung vorgesehen.

Zusatzkosten
Sofern während einer Exkursion Eintrittsgelder für Museen, Höhlen, Bergwerke, etc. sowie Kosten für Fahrten mit Seilbahnen, Fähren, etc. anfallen, sind diese nicht durch den Exkursionspreis abgedeckt und müssen von den Teilnehmern selbst bezahlt werden. Wir bemühen uns um Gruppenermäßigungen.

Nachbesprechung
Zu jeder Reise wird von uns eine Nachbesprechung angeboten, auf der Fotos getauscht, Funde bestaunt, Freunde und Bekannte wiedergetroffen werden können. Der Termin und der Treffpunkt werden während der Exkursion abgesprochen. Eine Auswahl der uns zugesandten Bilder wird allen Teilnehmern digital verfügbar gemacht.

Unsere Empfehlung
Nutzen Sie die Möglichkeit, uns persönlich vor der geplanten Reise auf einer der zahlreichen Exkursionen oder einem Seminar kennenzulernen!

Ausrüstung      Geschäftsbedingungen      Anmeldeformular


Zurück zu den Reisen:    Santorin    Südnorwegen    Salzburger Land    Süd-Bretagne    Lanzarote



Seitenanfang

 
    Ausrüstung: Reisen

Für unsere Exkursionen brauchen Sie keine spezielle Ausrüstung und kein spezielles Werkzeug. Eine Ausnahme bilden feste knöchelhohe Schuhe mit Profilsohle, ein Helm und eine Warnweste (Autowarnweste), die uns von vielen Steinbruchsbetreibern vorgeschrieben werden. Helm und Warnweste können ebenso wie Hammer, Lupe und Schutzbrille auf Anfrage kostenlos bei uns ausgeliehen werden.
Die Ausrüstungsgegenstände, die zu Ihrer eigenen Sicherheit und Ihrem eigenen Schutz dienen, sind hervorgehoben und vorangestellt. Alle übrigen unten aufgeführten Dinge sind nur Anregungen.


Coronabedingt:
  • Nachweis über vollständigen Impfschutz oder Genesung (2 G)
  • Mund-Nasen-Bedeckung

Geländeausrüstung
  • knöchelhohe Wanderschuhe mit Profilsohle,zusätzlich evtl. auch Trekkingsandalen, Gummistiefel
  • Helm und Warnweste (in Steinbrüchen besteht meist Helm- und Warnwestenpflicht)
  • Hammer, ca. 600 g schwer (normaler “Haushalts”-, Zimmermanns- oder Schlosserhammer)
  • eventuell Flachmeißel – lang genug zum Anfassen, mit Griffschutz
  • Lupe (Vergrößung 10x), Empfehlung: mit langem Band als “Halskette”
  • Schutzbrille, Arbeitshandschuhe
  • Taschenmesser, Taschenlampe, Pinzette, Magnet
  • Rucksack und eventuell Sammeleimer
  • zum Sammeln und Verpacken: Dosen oder Beutel/Tüten
  • zum Notieren, Einpacken, Beschriften: Notizbuch, Einwickelpapier, Tesakrepp, wasserfester Schreiber
  • evtl. Sekundenkleber

Bekleidung
  • Regencape oder Regenjacke und Regenhose und Regenschirm
  • Kopfbedeckung: warme Mütze und/oder oder Sonnenhut
  • warme Kleidung, am besten in mehreren Lagen übereinander (“zwiebelschalenartig”), so dass man für Temperaturwechsel gerüstet ist
  • Ersatzkleidung im Auto

Sonstiges
  • empfohlen: Wanderstöcke
  • Sonnencreme
  • Tagesverpflegung, Thermoskanne, Besteck
  • Sitzunterlage
  • Navigationsgerät oder Autokarten des Exkursionsgebietes (Maßstab 1:200.000)
  • Mobiltelefon
  • Fotoapparat
  • Schmutzbürste und eventuell Plastiksack für dreckige Schuhe
  • Kanister bzw. Flasche mit Wasser zum Hände säubern, Seife, Handtuch
  • evtl. Pflaster und Zecken-/Mückenschutzspray

Organisatorisches      Geschäftsbedingungen      Anmeldeformular


Zurück zu den Reisen:    Santorin    Südnorwegen    Salzburger Land    Süd-Bretagne    Lanzarote



Seitenanfang

Terminübersicht    Kontakt    Wir über uns    Impressum    Geschäftsbedingungen    Datenschutzerklärung    Sitemap

... geologisch erleben  –  Diplom-Geologen Dr. Evelyn, Andreas und Kathrin Hincke
 Lütens Eck 4   –   21629 Neu Wulmstorf  –  Telefon: 04168-91 84 48   –   E-Mail: hincke@geologisch-erleben.de