seit 1999
Exkursionen
Reisen
      Seminare
... geologisch erleben





Exkursionstermine
Geo-Hits für Kids
Kontakt / Anmeldung
Über uns
Inhaltsübersicht
Tagesexkursionen
Mehrtagesexkursionen
Reisen
Seminare
Exkursionsbilder


 Mallorca/Spanien
 Kinnekulle/Schweden
 Island
 Bretagne/Frankreich
 La Palma/Kanaren
 Organisatorisches
 Ausrüstung












   

 
Kanareninsel La Palma geologisch erleben    06. - 12. November 2019

La Palma ist mit 2.400 m die zweithöchste der Kanarischen Inseln. Das Klima des ewigen Frühlings hat eine prächtige Vegetation entstehen lassen, die 2002 zur Anerkennung als UNESCO-Weltbiosphärenreservat führte. Die geologische Entwicklung der nur 2 Mio. Jahre alten Vulkaninsel ist spektakulär – wir wollen sie uns auf dieser Wanderexkursion erschließen.




 

Die Ausblicke in die Landschaft sind oft atemberaubend. An Steilhängen wird offenbar, dass der schnell vom tiefen Meeresboden auf über 6.500 m Höhe angewachsene Vulkanbau noch keine stabile Form gefunden hat. Unentwegt wird etwas abgetragen. Selbst die Caldera de Taburiente (Foto oben links) ist im geologischen Sinne gar keine Caldera, sondern eine große Erosionsform nach einem Flankenkollaps.



Barrancos, Schluchten, die sich tief in die Flanken der Insel eingeschnitten haben, geben auch in 1.000 m Höhe noch den Blick auf Kissenlava frei (Foto unten links). Diese einst im Meer erstarrte Lava in der Höhe belegt, wie stark die Insel in geologisch kurzer Zeit gehoben wurde.


Frische Lavaformen – Fetzen, Stricke
(Foto oben mittig), Tunnel (rechts) , Blocklava, ja sogar eingebrochene Lavaseen – zeigen, dass nicht nur Kraterkegel in die Höhe wachsen, sondern auch an Spaltensystemen Magma ausfloss. 


Sollten diese Spalten in der Zukunft tiefgründig aufbrechen, würde ein gewaltiger Bergrutsch in den Atlantik ausgelöst werden und ein katastrophaler Tsunami drohen.
Einen ähnlichen Erdrutsch hat es vor 500.000 Jahren hier schon gegeben – die Narben sind noch heute erkennbar!


Wir werden auch zeigen können, dass die Insel nicht nur aus erstarrter Lava besteht: Einige Kegel mit Kratern sind Stratovulkane, die wechselnd Tephra (Asche, Lapilli und Bomben – Foto rechts) und Lava gefördert haben (Fotos unten links und rechts). Schon die Ureinwohner (Auaritas oder Guanchen) schufen sich Behausungen, indem sie die relativ weichen Aschelagen aushöhlten.


Genießen Sie mit uns “La Isla Bonita”, die Schöne, auf interessanten Wanderungen: außergewöhnliche Vulkanlandschaften, tief eingeschnittene Barrancos, die grüne Pracht naturnaher Urwälder und
an den schwarzen Sandstränden mehr als 20°C Badetemperatur im Atlantik selbst im November.



   Geplantes Programm


   Exkursion mit Wanderungen bis 8 km Länge und Aufstiegen bis 300 m.
   
1. Tag: Einführung – Vulkan-Wanderung zum San Antonio und Teneguia;
2. Tag: Wanderung am Calderarand: Los Muchachos bis Pico de la Cruz;
3. Tag: über den Birigoyo zum Hoyo Negrokrater und Duraznero-Lavasee;
4. Tag:
zur Ausbruchsspalte des Llano del Banco-Vulkans;
5. Tag:
Wanderung Biosphärenreservat Los Tilos: Lorbeerwald, Barranco de Agua, La Zorza (Höhlenmalerei);
6. Tag:
Wanderung im Nationalpark Caldera de Taburiente
7. Tag:
von El Pinar zum Torre El Time, Bucht bei Tirajafe.


Leistungen: Exkursionsleitung durch die Diplom-Geologen Dr. E., A. und K. Hincke; ausführliches Exkursionsskript; Vermittlung von Fahrgemeinschaften, Buchung des Hotels, auf Wunsch auch der Mietwagen und der Flüge. Nachbesprechung zur Exkursion, Bilder-DVD.
Preis: EUR 560,-
Termin: 06.-12.11.2019 (7 Tage, Mittwoch-Dienstag)
Anmeldung: bis 1. August 2019
Teilnehmerzahl:  8 – 20 Personen
Leitung: Diplom-Geologen Dr. Evelyn, Andreas und Kathrin Hincke
Organisatorisches: Die Exkursion beginnt und endet auf La Palma und wird mit Mietwagen in Fahrgemeinschaften durchgeführt. Die An- und Abreise erfolgen indivduell.

Die Übernachtung wird in einem Hotel in Zimmern mit Dusche und WC erfolgen (Ü/F in DZ oder EZ). Abends wird in der Regel die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Abendessen bestehen. Wenn möglich und gewünscht, kann auch Halbpension gebucht werden.

Jeder Teilnehmer zahlt Kosten für Flug, Mietwagen (anteilig an Fahrgemeinschaften), Unterkunft und Verpflegung selber.

Falls Sie an dieser Reise interessiert sind, sollten Sie auch die weiteren Reiseinformationen lesen!
Ausrüstung:
  • feste Wanderschuhe (mit Profilsohle), ev. zusätzlich auch Trekkingsandalen;
  • empfohlen: Wanderstöcke; 
  • Hammer, Lupe, Taschenlampe, Taschenmesser, eventuell auch Pinzette;
  • Regenponcho oder Regenjacke und Regenhose, Schirm;
  • Kopfbedeckung, winddichter Anorak; Sonnencreme, Rucksack;
  • zum Sammeln und Verpacken: kleine Plastiktüten und kleine Dosen (z. B. Filmdosen), Zeitungspapier, Tesakrepp, wasserfester Schreiber, Notizbuch;
  • für das Mittagspicknick: Sitzunterlage, ev. Thermoskanne, Besteck;
  • Navigationsgerät oder Auto-/Wanderkarten der Exkursionsregion (können vor Ort besorgt werden);
  • Mobiltelefon
Weitere Ausrüstungsempfehlungen finden Sie unter Ausrüstung.
Bei Interesse bitte anklicken: Geschäftsbedingungen, Anmeldung. Falls Sie Fragen haben, senden Sie uns gerne ein E-Mail (über Ihr Mail-Programm) bzw. ein E-Mail-Formular (über unsere Adresse) oder rufen Sie uns an (Tel./Fax 04168-91 84 48).

 


Seitenanfang
Terminübersicht 
Geo-Reise "Mallorca/Spanien wandernd geologisch erleben"
Geo-Reise "Mittelschweden: Rund um den Kinnekulle"
Geo-Reise "Island – mit dem Bus durchs Hochland"
Geo-Reise "Die Bretagne/Westfrankreich geologisch erleben"
Organisatorisches, Auslandsreisen
Startseite
Datenschutzerklärung