Exkursionen  –  Reisen  –  Seminare  ... geologisch erleben
seit 1999





Exkursionstermine Geo-Aktionen Kontakt / Anmeldung Über uns Inhaltsübersicht
Tagesexkursionen Mehrtagesexkursionen Reisen Online-Seminare Exkursionsbilder


 Santorin/Griechenland
 Südnorwegen
 Salzburger Land/Österr.
 Süd-Bretagne/Fr.
 Lanzarote/Kanaren
 Organisatorisches
 Ausrüstung












  
    Auslandsreisen 2022

 
Wanderexkursion Lanzarote und La Graziosa / Kanaren 6. – 15. Nov. 2022

Lanzarote liegt ganz im Nordwesten des Kanarischen Archipels und ist eine 850 km² kleine, aber noch aktive Vulkaninsel. Typisch angenehmes Klima gibt es auch hier noch im November. Uns erschließt sich auf der Insel eine Fülle von vulkanischen Erscheinungen, die es fast mit Island aufnehmen können.



Basalte im Sockel dieser alten Kanareninsel weisen auf erste vulkanische Aktivitäten vor 36 Millionen Jahren hin, bevor im Miozän, vor 15,5 Millionen Jahren, die Insel über die Meeresoberfläche aufstieg. Seitdem gab es mehrfach aktive Phasen, deren letzte noch im 18. Jahrhundert ein Viertel der Insel verwüstete. Die heutige Landschaft wird geprägt durch Vulkankegel, großflächige Areale aus Strick- und Aa-Lava, eindrucksvollen Lavatunneln und bizarren Küsten aus Basalten und Tuffen.



Schon 1974 wurde die wüstenhafte "Mondlandschaft" der jungen Vulkane von Timanfaya unter Schutz gestellt. Am Besucherzentrum des Nationalparks lässt sich erleben, wie heiß auch heute noch die Erde dicht unter der Oberfläche ist (Foto oben Mitte). Wir werden den Timanfaya Nationalpark sowohl mit dem Bus (Foto oben links) als auch auf Wanderungen (Foto oben rechts) erkunden.

Seit 1993 ist Lanzarote ein UNESCO-Biosphärenreservat. Dadurch wird auch das nur 3.000 Jahre alte “Malpais” im Nordosten der Insel seine raue Urwüchsigkeit behalten (Foto unten Mitte). Zwar waren durch Lavaströme nur 30 km² Fläche betroffen, aber dafür sind hausgroße Felsen bewegt worden und kilometerlange Lavatunnel (Foto rechts und unten links) entstanden.

Während im Malpaís Lava häufig in zerblockten Fetzen als Aa-Lava aushärtete, gibt es an der Westküste auch schöne Stricklava in verschiedensten Größen und Formen zu bestaunen (Foto oben rechts). Besonders schön ist diese an den Steilkanten zu sehen, wo die Lava über hunderte Meter abwärts strömend erstarrte.

Nur wenige Passatwolken bleiben an den bis 670 m hohen Bergen hängen, aus Tau und Nebel holt man sich durch Ausbringen von Lapillituff “Picon” die nötige Feuchtigkeit für die Landwirtschaft (Foto oben links). In den Ebenen gedeihen auch grüne kleine Weinstöcke in Mulden von schwarzem Lapillituff. Grün sind auch die Olivinknollen (Foto rechts), die mit ein bisschen Glück und genauem Hinsehen in den Vulkaniten zu finden sind. Sie sind Mitbringsel – Fremdgesteinseinschlüsse (Xenolithe) – aus dem Oberen Erdmantel.
Viele Farbtupfer (Foto unten Mitte) stammen von César Manrique, dem wohl berühmtesten Sohn Lanzarotes. Manrique hat die Insel über viele Jahre geprägt und erhöhte durch seine Gestaltung die Attraktivität, unter anderem auch der Naturräume, auf ganz besondere Weise. Wir werden vielerorts auf seine Kunstwerke treffen.
Erleben Sie mit uns außergewöhnliche Vulkanlandschaften, beeindruckende Lavatunnel, blühende Kakteen und mehr als 20°C Badetemperatur im Atlantik selbst im November.


     Geplantes Programm


     Exkursion mit Wanderungen bis 10 km Länge und Auf-/Abstiegen bis 300 m Höhe.


1. Tag: Einführung - Krater des Vulkans Monte Corona - Küste Guatiza bis El Mago;
2. Tag: Wanderung von Ye über den Risco de Famara zu den Salinas del Rio;
3. Tag: Lavahöhlen Cueva de los Verdes und Jameos del Agua;
4. Tag: Küste bei Orzola; Manriques Kakteengarten;
5. Tag: La Graciosa: Wanderung zum Vulkankegel Montana Amarilla;
6. Tag Wanderung um die Caldera Blanca - Caldera de Cuervo - Montana Negra - Montana Colorado;
7. Tag: Nationalpark Montana del Fuego/Timanfaya - Küste El Golfo - Salinas del Janubio - Lavastrom von Tahiche (mit César-Manrique-Museum);
8. Tag: Südküste bei Papagayo - Zeolithe und Neotektonik in Basalten;
9. Tag: La Graciosa: Wanderung zu den Vulkanen Aguja Grande und Aguja Chica;
10. Tag: von El Pinar zum Torre El Time, Bucht bei Tirajafe.


Leistungen:
Exkursionsleitung durch die Dipl.-Geologen Dr. Evelyn, Andreas und/oder Kathrin Hincke; ausführliches Exkursionsskript; Buchung des Hotels und der Fähre nach La Graziosa, Vermittlung von Fahrgemeinschaften; auf Wunsch auch Buchung der Flüge, der Mietwagen und Hilfe bei der Anreiseplanung.
Nachbesprechung zur Exkursion; Zusammenstellung/Tausch der digitalen Exkursionsfotos.
Preis: EUR 800,-
Termin: 6. – 15. November 2022 (10 Tage, So. – Di.)
Anmeldung: bis 3. Juli 2022   Kennziffer: R 5
Teilnehmerzahl: 10 – 16 Personen
Leitung: Diplom-Geologen Dr. Evelyn, Andreas und/oder Kathrin Hincke
Organisatorisches:
Die Exkursion beginnt und endet auf Lanzarote (individuelle An-/Abreise) und wird mit Mietwagen in Fahrgemeinschaften durchgeführt. An zwei Tagen erfolgen Fährüberfahrten (30 Min.) nach La Graziosa und Tageswanderungen von jeweils ca. 10 km dort.

Der Hotelstandort auf Lanzarote steht noch nicht fest, wird aber so gewählt werden, dass die Buchung von Halbpension möglich ist.

Jeder Teilnehmer zahlt Kosten für Flug, Fähre, Mietwagen (anteilig an Fahrgemeinschaften), Unterkunft, Verpflegung und Eintritte selber.

Nach Bestätigung der Reiseanmeldung sind 10% des Reisepreises fällig, der Rest ist bis 59 Tage vor Reisebeginn zu überweisen (7.9.2022).

weitere Reiseinformationen       Geschäftsbedingungen      Anmeldung
Ausrüstung:
  • Coronabedingt:
    • Nachweis über vollständigen Impfschutz oder Genesung (2 G);
    • Mund-Nasen-Bedeckung;

  • feste knöchelhohe Wanderschuhe;
  • Hammer, Lupe (kostenlose Ausleihe möglich)
  • empfohlen: Wanderstöcke;
  • winddichter Anorak, Kopfbedeckung, Sonnencreme, Rucksack;
  • Regenponcho oder Regenjacke und Regenhose, Schirm;
  • Taschenlampe, Taschenmesser, eventuell auch Pinzette;
  • zum Sammeln/Verpacken: Papier, Tesakrepp, wasserfester Schreiber, Notizbuch;
  • für das Mittagspicknick: Sitzunterlage, ev. Thermoskanne, Besteck;
  • Mobiltelefon, Fotoapparat, ggf. Navigationsgerät.

  • weitere Ausrüstungsempfehlungen
Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte:      E-Mail      E-Mail-Formular     Telefon: 04168-91 84 48



Terminübersicht     Kontakt     Wir über uns    Impressum    Geschäftsbedingungen    Datenschutzerklärung    Sitemap

... geologisch erleben  –  Diplom-Geologen Dr. Evelyn, Andreas und Kathrin Hincke
 Lütens Eck 4   –   21629 Neu Wulmstorf  –  Telefon: 04168-91 84 48   –   E-Mail: hincke@geologisch-erleben.de